Sprachrundreise Bolivien

FLIEGENDES KLASSENZIMMER: SPRACHKURS & REISELEITUNG IN EINEM!
  • Individueller Sprachkurs & Reiseleitung in einem
  • Rundum exklusive Betreuung
  • Inkl. Unterkunft & Frühstück
  • Inkl. Transfers
100% CO² Kompensation

Mit uns reisen Sie klimaneutral! Ihre bei uns gebuchte Sprachrundreise wird zu 100% über atmosfair kompensiert, ohne Wenn und Aber. Wir sind stolz, in der Vergangenheit mehrfach den "atmosfair Award" in Bronze erhalten zu haben. Damit wurden Reiseveranstalter ausgezeichnet, die sich weit über das durchschnittliche Maß für den Klimaschutz einsetzen.

atmosfair
Sprachrundreise La Paz

La Paz

Authentisches Lateinamerika

Gerade das heterogene Stadtbild inklusive der bunten Bevölkerung macht die Parallelwelt von Tradition und Moderne von La Paz so interessant. Im nördlichen Teil sind das Stadtzentrum, die meisten kulturellen Einrichtungen und die einfachen Ziegelhütten der indigenen Bevölkerung. Im südlichen Teil befinden sich überwiegend Einfamilienhäuser und Villen.

Sprachrundreise Sucre

Sucre

Koloniale Stadt auf 2800 Meter Höhe

Sucre ist wegen ihrer kolonialen Architektur, der vielen Grünanlagen, ihrer Schokoladenspezialitäten sowie wegen ihrem angenehm warmen und freundlichen Klimas zu einem beliebten Reiseziel geworden. Sucre glänzt mit weißgetünchten Häuserfassaden zahlreicher Kolonialbauten und mit einer entspannten Atmosphäre, die zum großen Teil vom Leben der Studenten bestimmt wird.

Sprachrundreise Uyuni

Salar de Uyuni

Dem Himmel so nah

Wegen ihrer einzigartigen Schönheit besuchen Sie die bekannteste Sehenswürdigkeit Boliviens. Die Stadt Uyuni liegt am am östlichen Ufer des weltweit größten Salzsees, dem Salar de Uyuni. Unzählige Touristen aus aller Welt besuchen diese einzigartige Landschaft, die einem das Gefühl vermittelt, in einer unwirklichen Welt oder im sich spiegelnden Himmel zu stehen.

Viel erleben - der perfekte Sprachurlaub in Bolivien!

2 Wochen - ab 1 Teilnehmer

Die wunderschöne Kolonialstadt Sucre, die hochgelegene Stadt La Paz, Cusco und die magische Salzwüste Salar de Uyuni. Dies sind die Highlights von Bolivien, die wir Ihnen auf unserer Sprachrundreise näher bringen möchten.

Spanisch lernen und dabei reisen! Lernen Sie mit uns nicht nur die Spanische Sprache, sondern auch Land & Leute Boliviens besser kennen. Sie erhalten Spanisch Einzelunterricht von einer qualifizierten Lehrkraft, die Ihnen gleichzeitig als Reiseleiterin die schönsten Ecken Boliviens zeigt. So abwechslungsreich können Sprachreisen sein!

Bei uns erfahren Sie keinen Luxus. Sie wohnen bei bolivianischen Familien oder in einheimischen Hotels, genießen die Küche Boliviens und entdecken die Schönheit der Landschaft abseits der klassischen Touristenpfade.

Außerdem besuchen Sie u.a. ein soziales Projekt, um Ihnen die Möglichkeiten sinnvoller und erfolgreicher Entwicklungshilfe und Sozialarbeit aufzuzeigen.

Wir fahren fast ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zum einen, weil eine Busfahrt in Südamerika immer ein Erlebnis ist, bei dem man leicht Land & Leute kennen lernt und anderen, um die Umwelt zu schonen.

Weniger ist mehr, meinen wir, und nehmen uns für die einzelnen Orte etwas mehr Zeit als normal üblich. Sie werden sehen, es lohnt sich!

Sprachrundreise Bolivien
Sprachrundreise Bolivien
Sprachrundreise Bolivien

Unterkunft

  • Sorgsam ausgewählte, liebevolle Gastfamilien
  • Frühstück inklusive
  • Einzelzimmer (bei Alleinreisenden) oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad
  • Alternative Unterkünfte auf Anfrage möglich

Unterricht

  • Spanischunterricht (in der Schule und unterwegs)
  • Spanischsprachige Reiseleitung
  • Abwechslungsreicher und kommunikationsorientierter Unterricht
  • Lehrmaterial inklusive
  • Teilnahmezertifikat

Transfer

  • Sämtliche Transfers inklusive im Rahmen der Ausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder PKW
  • Zuverlässige Abholung vom Flughafen oder Busterminal
  • Rücktransfer zum Flughafen und Busterminal (ausgenommen am Abreisetag)

Bewertungen

Was unsere Kunden meinen

Was für ein beeindruckendes Land! Wieder zu Hause erinnere ich mich sehr gerne und oft an mein kleines Abenteuer „Sprachrundreise Bolivien“ zurück. Die Natur war einfach unbeschreiblich, die Städte ein einziger Kontrast von Moderne und Kolonialzeit, arm und reich. Sehr beeindruckend. In Bolivien gibt es wirklich so viel zu lernen und entdecken.

Sprachrundreise Bolivien

Reiseverlauf
SPANISCHUNTERRICHT & SPANISCHSPRACHIGE REISELEITUNG
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sucre
Altstadt-Tour, Castillo Glorieta & Unterricht
Parque Cretácico, Weiterreise nach Potosí, Altstadt-Tour & Unterricht
Silberminen, Casa de la Moneda & Unterricht
Weiterreise nach Uyuni
Salar de Uyuni (Gr)
Salar de Uyuni (Gr)
Weiterreise nach La Paz
La Paz
Tag zur freien Verfügung
Unterricht, Hexenmarkt & Seilbahnfahrt
Unterricht & Valle de la Luna
Unterricht & Mirador Killi-Killi
Besuch eines sozialen Projektes
Abreise

Reiseprogramm

Lernen und dabei rundreisen

  • Sucre 1-4
  • Potosí 4 & 5
  • Uyuni 6-8
  • La Paz 9-14

Casa de la Libertad

Ein geschichtlich wichtiger Baukomplex der kolonialen Altstadt ist der Palast Casa de la Libertad, in dem Boliviens Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1825 unterzeichnet wurde. Seine musealen Räume sind noch im Stil der damaligen Zeit erhalten und zeigen die ersten Nationalflaggen sowie Dokumente, die das historische Ereignis belegen.

Altstadt-Tour

Sucre, oder die ciudad blanca, wie sie auch genannt wird, gehört mit ihren vielen weißen Gebäuden zu den schönsten Städten Südamerikas. Sie ist im typischen Schachbrettmuster angelegt, ein wunderbares Beispiel einer sehr gut erhaltenen Kolonialstadt. Wegen der beeindruckenden monumentalen Architektur aus dem 18. Jahrhundert, aber auch wegen der vielen Bauwerke mit Innenhöfen im spanischen Kolonioalstil aus späteren Zeiten, ist die Altstadt, durch die Sie heute gehen, seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO. Auch zahlreiche aufwändig restaurierte Kolonialvillen, Kirchen aus dem 16. Jahrhundert sowie der seit 1988 existierende Erlass zum Bauverbot für angrenzende Hügel rechtfertigen die Anerkennung.

Castillo de Glorieta

Fünf Kilometer außerhalb von Sucre liegt das außergewöhnliche Schloss Castillo de Glorieta. Sie finden hier Elemente von Gotik, Maniersita, Barock, Rococo, Neoklassizismus und Mudejar. Das Paar Don Fransciso de Argandoña, ein reicher Bergbauingenieur, und seine Ehefrau Doña Clotilde Urioste de Argandoña ließen das Schloss mit Türmen und mit Garten im 19. Jahrhundert errichten. Da sie trotz Kinderwunsch kinderlos blieben, gaben sie hier adoptierten Waisen ein Zuhause. Für diese Arbeit verlieh Papst León der XIII im Jahr 1898 Don Franscisco den Titel Prinz de la Glorieta. Nach ihm wurde schließlich das Schloss benannt. Das heute verlassene La Glorieta wirkt sehr surreal. Viel zu sehen gibt es leider nicht mehr, jedoch macht die Geschichte des Sammelsorium inmitten von Hügeln, den Besuch dennoch zu einem mystischen Erlebnis.

Parque Cretácico

Auch wenn seine Entdeckung keine 25 Jahre her ist, besuchen Sie eine Sehenswürdigkeit frühgeschichtlicher Fauna mit einem stolzem Alter von 68 Millionen Jahren. Als Bagger hier im Kalkareal Quarz gewinnen wollten, um daraus Zement zu machen, stießen sie unter mehreren Sedimenrschichten auf die Sensation: Über 10.000 Fußabdrücke von mindestens 300 verschiedenen Dinosaurierarten aus der Kreidezeit. Damit liegt auf dem mehrere Quadratkilometer großen Gelände der Zementirma in Cal Orcko eine der wichtigsten paläontologischen Fundstellen Südamerikas und eine der weltweit größten Sammlungen von versteinerten Saurierspuren.

Während der Führung können Sie mit bloßem Auge etliche Spuren und spektakuläre Überreste von Urzeittieren entdecken. Angrenzend zur Klippe wurde auf dem Gelände des Parque Cretácico ein Themenpark errichtet, der die gigantischen Saurier zwischen Bäumen in Lebensgröße präsentiert und lebensecht erscheinen lässt.

Die Stadt Potosí mit ca. 175.000 Einwohner ist berühmt für ihren jahrhundertelangen Silberreichtum. Potosí ist ein Synonym für Macht und Reichtum, denn die größte Silbermine des Spanischen Reichs machte die Stadt im 17. Jahrhundert zur größten und reichsten Stadt der Welt. Potosís Bedeutung ließ seit dem 19. Jahrhundert nach, denn nach 1800 erschöpfte sich das Silbervorkommen. Elensviertel gibt es in Potosi nicht, doch ist sein Umland ärmlich, einsam und karg. Die Innenstadt hingegen hat ihre Blütezeit zwar hinter sich, ist jedoch sehr lebendig sowie kulturgeschichtlich höchst interessant.

Altstadt

Die Altstadt Potosís stammt fast vollständig aus dem 17. und 18. Jahrhundert und wird seit jeher gut gepflegt. Sie werden aufwändig gebaute und prächtige Architektur feststellen, die an den Reichtum vergangener Tage erinnert. .

Silberminen

Der Besuch der Silbermine im bolivianischen Berg Cerro Rico von Potosí verdeutlicht nicht nur eine bemerkenswerte Geschichte. Auch verspricht er ein aktuelles Abenteuer, wenn Sie den Bergbau, der bis heute seit 500 Jahren in Betrieb ist, hautnah erleben. Die Hänge des Cerro Rico sind voll von Stollen. Über 1.000 Minenschächte sind im Laufe der Jahrhunderte entstanden. Die spanische Krone bzw. das spanische Kolonialreich hatte seinen Reichtum im 16. und 17. Jahrhundert in erster Linie dieser Silbermine zu verdanken.

Casa de Moneda

Ihr Lehrer begleitet Sie heute in das sicherlich interessanteste und bedeutsamste Gebäude sowie zur wichtigsten Sehenswürdigkeit von Potosí: Die Casa de la Moneda (das Haus der Münze), oder auch Casa Real de la Moneda (Königliches Haus der Münze/Königliches Schatzhaus) genannt. Heute ein äußerst sehenswertes Museum war es über Jahrhunderte lang eine Münzprägeanstalt, in der das Silber der Mine von Cerro Rico zu Geldmünzen weiterverarbeitet wurde. Sie war lange Zeit neben Mexiko und Lima ein entscheidendes südamerikanischen Zentrum des spanischen Kolonialhandels.

Salar de Uyuni

Der größte Salzsee der Welt, der mit einer zwei bis zehn Meter dicken Kruste einer schneeweißen Wüste entspricht, bedeckt auf 3653 Meter Höhe eine enorme Fläche über 12.000 km². Es handelt sich um den prähistorischen und vor über 10.000 Jahren ausgetrockneten Salzsee Lago Michín, der sich zum Salar de Uyuni und Salar de Coipasa verwandelte. Mit blendender und schillernder Helligkeit am Tag erinnert er an einen zugefrorenen See. Liegt etwas Wasser auf dem Salz spiegelt sich sogar der Himmel und es wirkt als stände man in Mitten der Wolken. Es wird geschätzt, dass der Salar de Uyuni ca. zehn Milliarden Tonnen Salz enthält. Uyuni ist beliebter Ausgangspunkt für touristische Auslüge in die Umgebung. Unendliche Wege kreuz und quer zwischen achteckigen Salzplatten verbinden kleine Siedlungen und zahlreiche aus der Wüste ragende Inseln. Ein wahrlich magischer Ort.

Hexenmarkt

Der täglich geöffnete, lebhafte und durchaus skurrile Mercado de Hechicería (Markt der Zauberei oder Hexenmarkt) ist definitiv einen Besuch wert. Man entdeckt schnell die bunten „Chilerías“ entlang der kopfsteingeplaserten engen Gassen. Es sind die Läden der Hexen, die alles verkaufen, was das spirituelle Herz begehrt. Die vollgestopften, kleinen Läden haben Namen wie „Schutzengel“ und versprechen verheißungsvoll Reichtum, Gesundheit und Liebe. Sie geben einen beeindruckenden Einblick in die Aymara-Kultur, deren Wurzeln im Hochland von Chile und von Bolivien liegen

Seilbahnnetz

Steigen Sie ein in das Seilbahnnetz von La Paz, das bis zu seiner Fertigstellung im Jahr 2019 das weltweit größte urbane Seilbahnnetz werden wird. Ziel war es, das Verkehrschaos der Stadt, das überwiegend der ungünstigen topografischen Lage und damit der schmalen Hauptstraßen zu schulden ist,

zu beseitigen. Auch Sie können die spektakulären Aussichten genießen und entspannt über die Häuser von La Paz gleiten.

Valle de la Luna

Sie erwartet im Tal des Mondes, umgeben von spektakulären Bergen herum, eine vegetationslose Kraterlandschaft mit tausenden surrealen Felsen, Erdhügeln und weiteren bizarren Formationen, die wunderschöne Fotomotive darstellen. Ein paar vereinzelte Kakteen wachsen am Rande der Schlucht. Durch diese unwirklich erscheinende Landschaft zwischen graubraunen bis rötlichen Säulen aus Sandstein gehen Sie, teilweise über Stufen, einen beschilderter Fußrundweg. Dabei variieren die Farben der Gesteinsschichten, da sie aus verschiedenen Materialien geschaffen sind und das Licht die Schichten unterschiedlich beleuchtet.

Mirador Killi-Killi

Einen umfassenden und fantastischen Überblick mit einer Panoramasicht von 360° über die Stadt La Paz erhalten Sie vom Aussichtspunkt Killi Killi. Im Gegensatz zu allen übrigen Aussichtspunkten von La Paz, und die Region hat wahrlich viele, liegt Killi Killi mitten in der nördlichen Innenstadt und ist außerdem der schönste und spektakulärste. Auch wenn der Aufstieg anstrengend ist, er lohnt sich definitiv.

lernen & helfen - Sprachreisen

Warum mit lernen & helfen Sprachreisen?

Zertifiziert und Engagiert

Was uns auszeichnet:

-Qualität-

  • Mitglied im Fachverband
  • Zertifizierte DIN Qualität im Sprachunterricht

-Nachhaltigkeit-

  • Sozialverträgliche & nachhaltige Reisekonzepte
  • CSR-Zertifiziert durch TourCert seit 2011

-Klimaschutz-

  • 100% CO² Kompensation aller Reisen
  • Prämiertes Engagement bei atmosfair

Was wir spenden:

Wir spenden persönlich einen Teil der Gebühren Ihrer Sprachrundreise an ausgewählte Hilfs- und Klimaprojekte.

inkl. 50€ Spende

Diese Projekte besuchen Sie dann auf Ihrer Sprachrundreise und sind bei der Spendenübergabe anwesend.

So helfen Sie auf sinnvolle Weise dabei, die Perspektiven der Menschen zu verbessern.

Was Sie von uns erwarten können:

-Kompetenz-

  • Ausführliche & kompetente Beratung
  • Erfahrene Kundenbetreuer

-Engagement-

  • Sorgfältige Auswahl der Schulen etc. vor Ort
  • Innovative & effiziente Sprachreisekonzepte

-Service-

  • Umfangreiche Betreuung vor der Reise
  • 24h Service für Reisende
lernen und helfen sprachreisen

Hilfe für Bolivien

Projektunterstützung in Bolivien
Projekt Bolivien
Armut
Mangelnde medizinische Versorgung
Ihr Engagement vor Ort

Wir unterstützen FUNPROBO, eine Organisation in La Paz, die Prothesen für einkommensschwache Menschen in Bolivien herstellt. Die Prothesen werden für Menschen hergestellt, denen ein Bein oder sogar beide Beine fehlen. Durch die Hilfe können Sie wieder aktiv und eigenständig am Leben teilhaben. Das Projekt ist besonders wichtig, da in Bolivien auch heutzutage noch Menschen mit einer Behinderung stigmatisiert werden und es nicht ungewöhnlich ist, dass insbesondere ärmere Menschen in den Krankenhäusern nicht ausreichend versorgt werden. Die Organisation stellt die Prothesen vor Ort selbst her, wobei sowohl die Arbeiter als auch die Materialien aus der Region, wodurch gleichzeitig die lokale Wirtschaft gestärkt wird.

Projekt Bolivien
Hilfsprojekt in Bolivien
Prothesen für einkommensschwache Bolivianer
Beratung
Reden Sie mit uns!
Anschrift
Kleine Spitzengasse 2-4, 50676 Köln
Telefonische Beratung
Montag - Freitag: 8.00-18.00 Uhr
Telefon
+49 (0) 221 / 474 21 36
E-Mail
team@lernenundhelfen.de
Kontakt

Die richtige Beratung trägt wesentlich zum Erfolg und Genuss einer Sprachreise bei.

Für uns ist eine ausführliche Beratung wichtig und selbstverständlich. Daher nehmen wir uns viel Zeit, für Sie die passenden Kursorte und Sprachkurse zu finden.

Die Beratung kann telefonisch, aber gerne auch persönlich in unserem Büro in Köln erfolgen.

Newsletter

Sie möchten informiert werden über neue Reiseziele und Gutschein-Aktionen?

Die Newsletter erscheinen viermal im Jahr und enthalten Informationen über uns, Rabatte und Gutscheine, sowie Neuigkeiten und Empfehlungen. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.