Sprachreise finden
anzeigen
Zertifizierte Nachhaltigkeit

Sprachreisen Schottland

Englisch lernen in filmreifer Kulisse!
  • Weltklasse Whiskey
  • Wandern & Strände
  • Wikinger Erbe

Sprachurlaub Schottland

Landschaftlich hat Schottland das große Los gezogen: von langen Stränden, über Seen, bis hin zu grünen Hügellandschaften und einsamen Burgen deckt Schottland alles ab - nur keine Wälder gibt es. Nach der letzten Eiszeit vor 10 tausend Jahren war Schottland von Wäldern bedeckt, die der Mensch jedoch beinahe gänzlich abholzte. Heutzutage läuft eine für Europa beispiellose Wiederaufforstungskampagne der Bürger*innen und schottischen Regierung. Viel effizienter für das Klima sind jedoch die Moore Schottlands: fast ein Fünftel der Landesfläche ist mit teils jahrtausendealten Mooren bedeckt, die Kohlenstoff speichern.

Zwar liegt der Gedanke nicht direkt nahe, aber einige der Moorlandschaften bieten auch wunderschöne Kulissen für Wanderausflüge. So zum Beispiel Rannoch Moor in den Highlands. Hier in den Highlands und im restlichen Norden Schottlands waren auch die Wikinger bis ins 15. Jahrhundert ansässig, wovon noch einige archäologische Ausgrabungsstätten zeugen.

Weitere malerische Kulissen, die auf jeden Fall eine Reise nach Schottland lohnen sind u.a.: das Dunnottar Castle in Stonehaven, das schon seit Wikingertagen steht, Portree auf der Isle of Skye, die Höhle Fingal’s Cave in Staffa oder auch der Berg Buachaille Etive Mor in Glencoe. Zwar assoziiert man Schottland nicht direkt mit Stränden, jedoch gibt es auch unsagbar schöne, einsame Nordseestrände, darunter Luskentyre Beach, Tolsta Beach, Balnakeil Beach oder auch die Inseln die Isle of Harris, St Ninian's Isle und Shetland. Zugegeben: das Wasser ist eiskalt. Trotzdem ist die Aussicht eine Wohltat für die Seele. Die beste Reisezeit nach Schottland ist übrigens zwischen April und September. Vor allem der Mai gilt als idealer Reisemonat, da er noch kurz vor der Hauptsaison liegt, aber schon warm ist.

Wer mutig ist, springt ins kalte Wasser: auch aus kulinarischer Sicht. Die schottische Küche für deutsche Gaumen von heute wohl eher eine Herausforderung: Frühstück mit Toast und Bohnen, der typische Haggis und Blutwurst sind allesamt deftige Spezialitäten, die in Schottland gerne gegessen werden. Die lokalen Biere und der vorzügliche schottische Whiskey überzeugen uns schon eher: Wir sagen: "Slàinte mhath!" - Prost auf schottisch.

Denn hier werden noch stolz einige Begriffe aus der 600 Jahre alten Sprache genutzt, die aus dem Germanischen stammt und auch gälische Einflüsse hat. Das ist nur eine weitere der Eigenheiten der Schott*innen, die Sie auf Ihrer Englisch Sprachreise nach Schottland kennenlernen werden!

Entdecken Sie auf unseren Englisch Sprachreisen Schottland, ein gleichzeitig spannendes und entspanntes Reiseland.

Sprachreisen 30+: Wir wählen unsere Sprachschulen in Schottland unter anderem auch nach dem Publikum aus und achten darauf, dass neben einer guten internationalen Mischung auch sämtliche Altersstufen vertreten sind, sodass Sie nicht ausschließlich zusammen mit jungen Sprachreisenden lernen.

lernen & helfen - Sprachreisen

Warum mit lernen & helfen Sprachreisen?

Zertifiziert und Engagiert

Beratung
Reden Sie mit uns!
Anschrift
Kleine Spitzengasse 2-4, 50676 Köln
Telefonische Beratung
Montag - Freitag: 9.00-18.00 Uhr
Telefon
+49 (0) 221 / 474 21 36
E-Mail
team@lernenundhelfen.de

Die richtige Beratung trägt wesentlich zum Erfolg und Genuss einer Sprachreise bei.

Für uns ist eine ausführliche Beratung wichtig und selbstverständlich. Daher nehmen wir uns viel Zeit, für Sie die passenden Kursorte und Sprachkurse zu finden.

Die Beratung kann telefonisch, aber gerne auch persönlich in unserem Büro in Köln erfolgen.