Unterstützung der Indígenas in Mexiko

Hilfe für Mexiko

Chiapas ist die ärmste Region Mexikos. In diesem südlichsten mexikanischen Bundesstaat, der etwas größer ist als Bayern, wohnen rund eine Million Indígenas.
Unterstützung bei einer integrierten Bildungsarbeit anzubieten, mit dem erklärten Ziel, die einzigartige indigene Kultur zu stärken, ist besonders in dieser Region wichtig und sinnvoll.

Unser Hilfsprojekt in Mexiko:

Hilfsprojekt MexikoWir unterstützen CIDECI, ein nicht-formelles Ausbildungszentrum für Indígenas.
Auf einem Gelände von 20 Hektar befinden sich Ausbildungsstätten in denen die unterschiedlichsten Berufe erlernt werden können.
Die Ausbildungsdauer wird auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der aus ihren Dörfern delegierten jungen Indígenas zugeschnitten. Sie können für kürzere, sich wiederholende Zeiten in das Zentrum kommen und zwischenzeitlich, zum Beispiel zur Erntezeit, in ihre Dörfer zurückkehren. Oder sie bleiben viele Monate am Stück bis zum Abschluss des Erwerbs ihrer Fähigkeiten.


Das Ausbildungsziel lautet "Lernen mehr zu sein" und auch die Form der Ausbildung ist unkonventionell. Neben einer relativ kleinen Zahl fest angestellter Ausbilder sind es die weiter fortgeschrittenen Schüler, die den Neuankömmlingen das Wissen vermitteln. Das motiviert und hält zugleich die Ausbildungskosten niedrig. Am Ende der Ausbildung steht nicht irgendein Diplom der Industrie- und Handelskammer, sondern was zählt, sind die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten, die in die Gemeinden zurück gebracht werden und gleichermaßen dem Lebensunterhalt der Ausgebildeten und der dörflichen Gemeinschaft dienen.

Ausbildungszentrum Mexiko Das Alter der Auszubildenden liegt in der Mehrzahl zwischen 16 und 18 Jahren und pro Jahr sind es 800 bis 900 junge Menschen, die das Zentrum durchlaufen.
Die Ausbildungsrichtungen sind vielfältig und reichen von Kochen und Backen über Weben, Schneidern, Land-, Viehwirtschaft und Gartenbau, Gesundheitsdienst, die Herstellung und Reparatur von Schuhen bis zu Automechanik, Elektrotechnik, Computerkenntnissen oder einer musikalischen Ausbildung.
Eine Spezialität von CIDECI ist das Bemühen, den fertig Ausgebildeten eine Grundausstattung für die Ausübung ihres Berufes mit auf den Weg zu geben, also dem Schneider eine Nähmaschine, der Musikerin ihr Instrument, und jenen, die gelernt haben, Autos zu reparieren, einen Werkzeugsatz.
Genau hier wird Unterstützung gebraucht, denn der Bedarf ist kontinuierlich und entsteht immer wieder neu. Das Zentrum ist in seiner Art einzigartig in Chiapas.