Sprachrundreise Peru

Sprachrundreisen durch Peru

 

Reiseverlauf

 

 

Der hier dargestellte Reiseverlauf entspricht unserem optimierten
Standardprogramm. Gerne nehmen wir Ihre persönlichen Wünsche
und Anregungen auf und organisieren auf Sie zugeschnitten
Ihre ganz persönliche Sprachrundreise.

 

 

 

2-Wochen-Programm:

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Arequipa

Titicacasee

  Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
Anreise Historisches Zentrum Mirador de Yanahuara/ Mercado de San Camilo
Santuarios de Altura und Entwicklungs- projekt Fahrt nach Puno und Besichtigung Schwimmende Inseln und Insel Amantani Insel Taquile

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Titicacasee

Cusco

Machu Picchu

  Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)    
Fahrt nach Cusco Treffen mit Ihrem Tandem- partner Highlights von Cusco Saqsay-huamán Tipón frei bzw. Inka Trail oder Machu Picchu Ende der offiziellen Sprach- rundreise

 

3-Wochen-Programm:

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Arequipa

Cañón de Colca

  Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
Anreise Historisches Zentrum Mirador de Yanahuara/ Mercado de San Camilo
frei Fahrt nach Chivay Cruz del Cóndor Coporaque Yanque und Rückfahrt nach Arequipa

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Arequipa

Titicacasee

  Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
frei Santuarios de Altura und Entwicklungs- projekt frei Salsa oder peruanische Küche Fahrt nach Puno und Besichtigung Schwimmende Inseln und Insel Amantani Insel Taquile

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Titicacasee

Cusco

Machu Picchu

  Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)    
Fahrt nach Cusco Treffen mit Ihrem Tandem- partner Highlights von Cusco Saqsay-huamán Tipón frei bzw. Inka Trail oder Machu Picchu Ende der offiziellen Sprach- rundreise

 

 

______________________________________

Reiseziele

 

Arequipa

Sprachrundreisen durch Peru

 

Arequipa ist eine der schönsten Städte Perus, besonders für eine Spanisch Sprachreise. Dennoch kommen Touristen eher seltener in diese etwas abseits der Route gelegene Stadt.
"Die Stadt hinter dem spitzen Berg" - so lautet die Übersetzung des Namens Arequipa in der Sprache der Aymará-Indianer, liegt zu Füßen des Vulkans Misti, dessen Vorgänger für das typische Stadtbild und den Beinamen "weiße Stadt" mit verantwortlich ist.
Die Stadt ist eine Oase in wüstenhafter, trockener Umgebung. Aufgrund seines beständigen angenehmen Klimas ist Arequipa für eine Spanisch Sprachreise zu empfehlen.

Stadtführung durch Arequipa

Am Tag Ihrer Ankunft (Buchung und Preise siehe Zusatzpakete) in der Stadt wird Ihnen ein Mitglied Ihrer Gastfamilie eine kleine Stadtführung durch Arequipa geben und Ihnen den Weg zur Schule zeigen. So können Sie einen ersten Eindruck vom Charme der Stadt gewinnen und finden sich in den nächsten Tagen besser zurecht.

 

Historisches Zentrum

Ihr Lehrer zeigt Ihnen die Highlights der Stadt im wunderschönen Historischen Zentrum Arequipas, wie die Plaza de Armas (einer der schönsten Lateinamerikas), die Kirche La Compañía oder die Kirche San Francisco.

Auf Wunsch können Sie heute eine Stunde des Spanischunterrichts als Salsakurs durchführen.

Mirador de Yanahuara und Mercado de San Camilo

Bei einem Aufenthalt in Arequipa sollte der Besuch des Miradors de Yanahuara nicht fehlen! Dabei handelt es sich um einen beeindruckenden Komplex von Steinbögen aus dem 19.Jahrhundert, von wo aus Sie einen hervorragenden Panorama-Blick über die "weiße Stadt" Arequipa und ihre drei mit Schnee bedeckten Vulkane genießen können.

Es geht weiter zum Obst- und Gemüsemarkt San Camilo. Dabei lernen Sie das wahre, authentische Arequipa kennen, denn der Markt bildet verbindet das Arequipa von heute mit seinen ursprünglichen Traditionen. Entdecken Sie die reichhaltige Vielfalt, die die peruanische Küche zu bieten hat – von Obst, Gemüse, bis hin zu Gewürzen und Fleischwaren. Besonders empfehlen können wir die frischgepressten Fruchtsäfte – ein wahrer Genuss!

Santuarios de Altura und Entwicklungsprojekt

Heute besuchen wir mit Ihnen das von uns ausgewählte Entwicklungshilfeprojekt und geben Ihnen Gelegenheit, Ihre Spende persönlich zu übergeben. Außerdem führt Sie Ihr Lehrer heute ins Santuarios de Altura, in dem die bekannte Mumie "Juanita" aufbewahrt wird.

Tipps für Arequipa:

Betreten Sie die Tore des Santa Catalina de Siena Monastery und reisen Sie 400 Jahre in die Vergangenheit. Die Bauarbeiten begannen 1579/1580, vierzig Jahre, nachdem die Stadt gegründet wurde. Seitdem wurde das Kloster über die Jahrhunderte ausgebaut, sodass es zu einer Stadt in der Stadt wuchs. Abgeschnitten von der Außenwelt blieb die Zeit innerhalb der hohen Mauen jedoch stehen.


Cañon de Colca

(bei 3 Wochen Rundreise)

Chivay

Sprachrundreisen durch Peru Chivay

Sie starten Ihren Ausflug zusammen mit Ihrem Lehrer in das Tal des Colca Canyons, der sich noch tiefer als der Grand Canyon ins Gebirge gegraben hat und eines der landschaftlichen Höhepunkte in der Gegend um Arequipa ist. Zunächst fahren Sie mit dem Bus nach Chivay, dem "Tor" zum Canyon. Eine wunderschöne, ca. 3-stündige Fahrt, auf der Sie mit etwas Glück einige Alpacas oder vielleicht sogar Vicuñas (beides Lama Arten) sehen werden. Nachdem Sie in Ihrem Hotel eingecheckt haben, genießen Sie noch einen abendlichen Spaziergang durch das Dorf.

Cruz del Condor

Vom höchsten Punkt, dem Cruz del Condor, hat man am frühen Morgen große Chancen einen der mächtigen Kondore über den Rand des Canyons aufsteigen zu sehen. Beim Frühstück beobachten Sie, wie die Vögel mit bis zu drei Metern Spannweite über der Schlucht schweben.
Nach einem Fußmarsch erreichen Sie Cabanaconde. Hier können Sie die fantastische Aussicht und die entspannte Atmosphäre dieses kleinen Dorfes genießen.
Zurück in Chivay erwartet Sie ein Bad in den heißen Quellen von La Calera, eine Wohltat, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Coporaque

Von Chivay aus führt die Fahrt über den Canyon nach Coporaque, einem sehr interessanten Dörfchen mit der ältesten Kirche aus dem 17 Jhd., das ebenfalls direkt am Rande des Canyons liegt. In Coporaque stand einst der Kupferpalast zu Ehren einer der Frauen des Inkas Mayta Capac. Das Kupfer wurde jedoch nach der Eroberung eingeschmolzen und zur Kirchenglocke gegossen.

Yanque

Vor Ihrer Rückfahrt nach Arequipa wagen Sie eine kleine Wanderung (ca. 3 Std.) bis nach Yanque, einem Dorf mit einer sehr alten Franziskanerkirche. In Yanque nehmen Sie einen landestypischen Imbiss ein, bevor Sie die Strecke nach Chivay (ca. 1 Std.) zurück laufen oder gerne auch mit dem Bus fahren. 


Titicacasee

Sprachrundreisen durch Peru Titicacasee

Der Titicacasee ist Südamerikas größter Süßwassersee. Mit einer Fläche über 8.000 Quadratkilometern ist er fast 13 Mal so groß wie der Bodensee. Der Titicacasee ist das höchstgelegene kommerziell schiffbare Gewässer der Erde. Der Lago Titicaca kann in vielerlei Hinsicht beeindrucken: z.B. durch eine Bootsfahrt über das kristallklare, blaue Wasser des Sees, einen Besuch auf einer der zahlreichen Inseln, vielleicht sogar mit einem atemberaubenden Blick auf schneeweiße Andengipfel oder eine Begegnung mit den Menschen, die noch heute wie vor Jahrhunderten von Ackerbau und Viehzucht leben.

Puno

Sie fahren von Arequipa mit Ihrem Lehrer nach Puno, der größten Stadt am Titicacasee. Die ca. vierstündige Fahrt nutzen Sie für einen Spanischunterricht "unterwegs". Nachdem Sie in Ihrem Hotel eingecheckt und sich ein wenig ausgeruht haben, besichtigen Sie die Highlights von Puno und schlendern ein wenig durch die belebten Straßen.

Taquile und Amantani

Heute können Sie die beeindruckende Weite und das strahlende Blau des Sees auf einer ausgedehnten Bootsfahrt zu den Inseln Amantani und Taquile auf dem Titicacasee erleben. Auf der Inseln leben und kleiden sich die Menschen noch sehr traditionell, sie leben vom Ackerbau und in einer starken Gemeinschaft. Ihr Lehrer wird Ihnen auch die wunderbaren Aussichtspunkte zeigen, von denen Sie auch den farbgewaltigen Sonnenuntergang bewundern können, bevor Sie vielleicht den Abend in der Dorfhalle ausklingen lassen.

Schwimmende Inseln der Uros

Sie fahren zurück nach Puno, nicht ohne bei den einzigartigen Schwimmenden Inseln der Uros Halt zu machen. Ursprünglich begannen die Uros schwimmende Inseln zu bauen, um sich z.B. vor den kriegerischen Inkas zu schützen indem sie sich mit den Inseln auf das Innere des Sees zurückzogen. Die Inseln bestehen aus Schilf. Die Uros sind sehr stolz auf ihre traditionelle Lebensweise und lehnen es strikt ab, auf das Festland überzusiedeln. Allerdings haben sie den Tourismus als Einnahmequelle entdeckt und erlauben heute Besuchern die schwankenden Inseln zu besuchen.


Cusco

Sprachrundreisen durch Peru Cusco

Cusco (auch Cuzco) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Zentrum des peruanischen Andenhochlandes. Sie liegt in atemberaubender Höhe auf 3416m. Die wechselvolle Geschichte als Hauptstadt des Inkareiches, die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und die fantastische Landschaft inmitten der Anden machen sie zum Anziehungspunkt vieler Touristen. Als Ausgangspunkt zu der Inkastadt Machu Picchu ist sie weltbekannt geworden.

Mit dem Bus nach Cusco

Sie fahren mit dem Bus nach Cusco, wo Sie am Nachmittag eintreffen werden. Ihr Lehrer aus Arequipa wird Sie an dieser Stelle verlassen und zurück nach Arequipa reisen. Ein neuer Lehrer wird Sie in Cusco in Empfang nehmen und während Ihres Aufenthaltes in Cusco betreuen.

Treffen mit Ihrem Tamdempartner

Unsere Schule in Cusco ist Mitglied der Stiftung TANDEM Fundazioa. Profitieren Sie von diesem wertvollen Kontakt mit Deutsch lernenden Peruanern und erleben Sie das Nachtleben Cuscos zusammen mit Ihrem Tandempartner.

Highlights von Cusco

Ihr Lehrer zeigt Ihnen die Highlights von Cusco, wie zum Beispiel die verbliebenen Inkamauern mitten in der Stadt, eine technische Meisterleistung deren Realisierung ein Rätsel bleibt. Cusco verdankt seinen rustikalen Charme den roten Ziegeldächern, die das Stadtbild prägen. Die sehr schöne Plaza de Armas lädt zum Verweilen und die verwinkelten Gassen mit ihrem Kopfsteinpflaster zum Bummeln ein.

Ruinen von Saqsayhuamán

Unser Weg führt von der Plaza de Armas hoch auf einen Aussichtsberg, von dem aus Cusco mit seinen roten, rustikalen Dachziegeln wunderbar zu sehen ist.

Nach einem kleinen Fußmarsch erreichen wir die imposanten Ruinen von Saqsayhuamán. Die Festung diente zum Schutz der Stadt Cuzco von Norden. Die drei Mauern sind bis zu 600m lang und es heißt, dass ca. 30.000 Menschen über 50 Jahre daran gebaut haben.

Es ist kaum vorstellbar, wie es den Inkas möglich war, Steine dieser Größe herzustellen und zu bewegen. Es wird wohl ein Rätsel bleiben. Die größten Steine, die als Grundmauer hier eingesetzt werden, sind bis über 100 Kubikmeter groß und viele Tonnen schwer.

Am Abend bieten wir Ihnen die Möglichkeit mit anderen Sprachschülern etwas Salsa-Unterricht zu nehmen.

Tipón

Der Legende nach ist Tipón einer der königlichen Gärten, die im Auftrag des Inka-Herrschers Wiracocha gebaut wurden. Zwölf Terrassen, flankiert von blank polierten Steinwänden und enormen landwirtschaftliche Terrassen, Kanälen und dekorativen Wasserfällen, umgeben von heimischen Blumen, bieten Ihnen eine umwerfende Sicht.


Machu Picchu

Sprachrundreisen durch Peru Machu Picchu

Der letzte Tag Ihrer Sprachreise steht zu Ihrer freien Verfügung. Sie können jedoch auch noch die Chance nutzen die Inka-Stadt Machu Picchu zu erkunden.

Machu Picchu ist die wohl berühmteste Ruinenstadt der Inka. Erbaut wurde die Stadt einer Theorie zu Folge von Pachacútec Yupanqui, einem Herrscher der Inka um 1450. Eingebettet zwischen dicht bewachsenen Bergen, war Machu Picchu für die spanischen Eroberer im Jahre 1532 unsichtbar und ist dadurch der Zerstörung entgangen. Über die Stadt liegt noch vieles im Ungewissen, was natürlich die unglaubliche, fast magische Ausstrahlung dieser Stadt auf jeden Besucher noch verstärkt und den Besuch zu einem zentralen Erlebnis einer jeden Perureise werden lässt.

Optional :

Machu Picchu: Tagestour
Gerne buchen wir Ihnen ein Platz im Zug nach Machu Picchu. Die Fahrt allein ist bereits ein Erlebnis, natürlich ganz zu schweigen von der Ruinenstätte selbst. Vor Ort haben Sie ganz viel Zeit, sich jede Ebene, jedes Häuschen, jeden Tempel und vor allem den atemberaubenden Panaromablick in Ruhe anzuschauen.

Ihre Sprachrundreise endet offiziell mit der letzen Übernachtung von Freitag auf Samstag.

Abreise: von Cusco über Lima zurück

oder

Inka Trail und Machu Picchu:
Gerne organisieren wir Ihnen für das Wochenende einen Platz auf dem 2-Tage- oder 4-Tage-Inkatrail, dem berühmten Wanderpfad nach Machu Picchu.
Infos siehe  Zusatzpakete.