Ecuador - Reiseverlauf

Sprachrundreisen durch Ecuador

Reiseverlauf

 

Der hier dargestellte Reiseverlauf entspricht unserem optimierten
Standardprogramm. Gerne nehmen wir Ihre persönlichen Wünsche
und Anregungen auf und organisieren auf Sie zugeschnitten
Ihre ganz persönliche Sprachrundreise.

 

 

2-Wochen-Programm:

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Finca

Baños

Dschungel

 Spanisch-Unterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
Anreise Transfer nach Las Delicias
Leben auf dem Lande
Transfer nach Baños/ Bad in den Thermalbädern Indiomarkt Saquisili Ruta de las cascadas Transfer
nach Tena/
zur Lodge

 

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Dschungel

Baños

Quito

 
Spanischunterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation) 
Ausflüge in den Dschungel / Fauna und Flora Bustransfer nach Baños/Spenden-übergabe 

Wanderung oder Ausritt

Transfer nach Quito
Koloniales Stadtzentrum und Äquator Abreise

 

3-Wochen-Programm:

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Quito

Finca

Otavalo

 Spanisch-Unterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
Anreise Koloniales Stadtzentrum und Äquator Transfer nach Las Delicias
Leben auf dem Lande
Leben auf dem Lande Fahrt nach Otavalo/
Wasserfall
Vulkan Cotacachi und Kratersee

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Otavalo

Baños

Dschungel

Spanisch-Unterricht und Reiseleitung (spanischspr. Konversation)
Markt
Transfer nach Baños/ Bad in den Thermalbädern Wanderung oder Ausritt Ruta de las cascadas Transfer
nach Tena/
zur Lodge
Ausflüge in den Dschungel / Fauna und Flora

 

SonntagMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstag

Baños

Cuenca

Spanisch-Unterricht und Reiseleitung
(spanischspr. Konversation)
 
Bustransfer nach Baños/
Spenden-übergabe
frei Fahrt nach Cuenca Inka-Ruinenstätte Ingapirca Altstadt Cuenca Nationalparks "El Cajas" Abreise

 

______________________________________

Reiseziele

Quito

Sprachrundreisen Ecuador Quito

Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie zunächst zu Ihrer Unterkunft in Quito. Sollten Sie vormittags ankommen und noch etwas Energie verspüren, zeigen wir Ihnen gerne schon einmal etwas von Quito. Natürlich können Sie sich aber auch erstmal von der Anreise erholen.

Die Andenstadt in 2850 Meter Höhe, liegt in einem Tal am Fuße des noch aktiven Vulkans Pichincha. Obwohl Quito nur 13 km südlich des Äquators liegt, herrscht dort das ganze Jahr über frühlingshaftes Klima vor.

Die Hauptstadt Ecuadors könnte sich jedoch unterschiedlicher nicht präsentieren: auf der einen Seite koloniale Architektur im historischen Stadtkern, auf der anderen Seite eine moderne, amerikanisch anmutende Metropole im Aufbruch.

Koloniales Stadtzentrum und Äquator

Wir zeigen Ihnen das Zentrum Quitos mit seinen kolonialen Prachtbauten, unzähligen Kirchen und Denkmälern. Anschließend fahren wir zum "Mitad del Mundo", dem Äquator-Denkmal. Es ist schon ein komisches Gefühl, mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen auf der Südhalbkugel zu stehen!

Las Delicias - Finca im Tiefland

Wunderschön gelegen, bietet Ihnen dieser Ort im Tiefland Ecuadors einen Einblick in das dörfliche Leben der Menschen fernab jeder touristischen Hochburgen.

Die Finca, in der Sie hier übernachten, liegt in der Nähe des kleinen Örtchens "Las Delicias" in der Provinz Manabi, ca. 6 Busstunden von Baños entfernt.

Leben auf dem Lande

Zum Besitz der Finca gehören viele Hektar Wald, die die Besitzer bewusst zu einem Teil komplett unberührt gelassen haben. Ein Refugium für die Wildtiere dieser Region. Darüber hinaus wird organische Landwirtschaft praktiziert.

Sie leben hier mit der Familie und lernen neben Spanisch durch Ihren ausgebildeten Lehrer auch die Natur um Sie herum besser kennen.
Unternehmen Sie Spaziergänge durch den Wald mit entsprechender Beobachtung der Flora und Fauna, machen Sie einen Ausflug ins Nachbardorf oder nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Fluss. 
Obwohl Sie hier die Ruhe pur erwartet, ist das Leben auf dem Lande sicher nicht langweilig!

 

Baños

Sprachrundreisen durch Ecuador

Der Name verrät schon sehr viel über das nächste Ziel der Sprachreise: Baños heißt "Bäder" und ist wohl auch wegen seines einzigartig guten Klimas und seiner Fülle an Freizeitaktivitäten zum "Kurort" geworden.

Baños ist ein Paradies für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer. Vom Ort aus führt eine lange "Straße der Wasserfälle" hinunter auf 400m Höhe nach Puyo, dem Tor zum "Oriente", dem Tiefland im Osten Ecuadors mit seinem dichten Regenwald.

 

 

Bad in den Thermalbädern

Nehmen Sie ein Bad in einem der schwefelhaltigen Thermalbäder. Fast 3 km außerhalb des Ortskerns liegt das Thermalbad von El Salado. Hier gibt es mehrere unterschiedlich temperierte Becken und einen kalten Wasserfall zur Abkühlung. Genau unterhalb des "Jungfrauenhaar- Wasserfalls", Cascada Caballera de la Virgen, liegt das populärste Bad mit zwei unterschiedlich temperiertem Becken. Gemeinsam mit Einheimischen können Sie hier vom heißen Wasserbecken aus über das Städtchen blicken.
Ein kleines Erlebnis für sich.

Saquisili - bunter Indiomarkt

Viele Märkte Ecuadors sind inzwischen leider sehr touristisch geworden. Nicht so Saquisili, ein Markt, der sich viel von seiner Authentizität bewahren konnte. Stürzen Sie sich in das Gefühl von Gemüse, Tier, Stoff und Mensch. Es lohnt sich! 

Ausflüge in die Natur

Die nächsten zwei Tage können Sie ruhig angehen lassen. Nach den Unterrichtsstunden am Vormittag stehen am Nachmittag jeweils unterschiedliche Ausflüge in die Natur auf dem Programm, wie zum Beispiel eine ausgedehnte Wanderung oder ein Ausflug zu Pferd in die Berge rund um das Städtchen oder die legendäre "Ruta de las Cascadas - die Straße der Wasserfälle".

Unterstützung einer Familie in Baños

Heute geben wir Ihnen Gelegenheit, Ihre Spende persönlich zu übergeben. Besuchen Sie im Rahmen unseres Hilfsprojekts in Ecuador gemeinsam mit der Schulleiterin eine ausgewählte bedürftige Familie. Von Ihrer Spende kaufen Sie für die Kinder der Familie das, was akut benötigt wird.

Tena - DschungellodgeSprachrundreisen Ecuador Dschungel

Aufgrund ihrer Nähe zu Baños (5 Busstunden) ist diese Lodge mitten im Dschungel ideal für eine Kombination mit Ihrem Aufenthalt in Baños.

Die Lodge liegt in der Nähe von Tena im ecuadorianischen Teil des Regenwalds, der sich vom Amazonasgebiet bis zur Andenkette erstreckt.

Die Lodge ist fantastisch am Fuße eines Flusses gelegen, angeschlossen an eine Indígena Gemeinde mit sieben Familien, die Sie herzlich willkommen heißen.

Ausflüge in den Dschungel / Wasserfälle und Lagune

Damit Sie aber auch mehr von dieser uns doch unbekannten Flora und Fauna erfahren, werden Sie vom Besitzer der Lodge zu ausführlichen Wanderungen eingeladen. In der Nähe der Lodge befinden sich kleine, versteckte Wasserfälle und eine traumhaftschöne Lagune, die Sie über morgendliche Spaziergänge durch den Dschungel bequem erreichen können!

Otavalo

Inmitten einer Vulkanlandschaft liegt das kleine Städtchen Otavalo, welches ohne Zweifel einen Besuch wert ist. Besuchen Sie die idyllischen Plätze und imposante Gebäude der Stadt, welche einerseits an die Kolonialzeit Ecuadors und andererseits an das einstige Inka-Reich erinnert.

Wasserfall von Peguche

Auf der Fahrt von der Finca nach Otavalo machen Sie einen Abstecher zum Wasserfall von Peguche. Diesen erreicht man nach einem 10-minütigen, gut ausgebauten Wanderweg durch einen schön angelegten Park mit groβen Eukalyptus-Bäumen. Sie werden sehen, es lohnt sich! Erleben Sie die Kraft des Wassers, welches sich aus 20 Metern Höhe das tiefe Grün des Urwalds herunter stürzt. Ein anschließendes Bad im unteren See des Wasserfalls ist mit dem lauten Plätschern des Wassers sicherlich ein Erlebnis der besonderen Art.

Cotacachi und Cuicocha

Unweit von Otavalo entfernt, befindet sich der auf knapp 5000m gelegene Vulkan Cotacachi mit dem Kratersee Cuicocha. Ohne die Strapazen der Gipfelerklimmung auf sich nehmen zu müssen, werden Sie von einem Aussichtspunkt aus, einen wundervollen Blick auf den oft mit Schnee bedeckten Vulkan und dessen See haben.

Indiomarkt

Ein absolutes Highlight von Otavalo ist der berühmte Indiomarkt, welcher der größte in ganz Südamerika ist. Bestaunen Sie die vielen, indigenen Handwerksprodukte wie Silberschmuck, Holzschnitzereien, Webwaren, Gemälde oder sogar Musikinstrumente - Produkte, mit denen sich Otavalo einst großen Reichtum verschaffte. Doch Sie werden dort auch traditionelle Vieh- und Gemüsemärkte finden. Somit gleicht der Markt keineswegs einem typischen Souvenirmarkt, wie Sie ihn vielleicht aus anderen Städten kennen.

Cuenca

Es geht zum kulturellen und künstlerischen Zentrum Ecuadors, nach Cuenca. Für ihre bezaubernde Altstadt, die unzähligen Kirchen, die schmalen, kopfsteingepflasterten Gassen und die kolonialen Häuser mit beeindruckenden Fassaden, den reichlich verzierten, gewundenen Eisenbalkonen und den roten Dächern, wurde die Stadt 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In der Altstadt mögen Sie manchmal das Gefühl haben, dass hier die Zeit stehengeblieben ist!

Inka- Ruinenstätte "Ingapirca"

Sie besuchen Ingapirca, die bedeutendste Inka-Ruinenstätte Ecuadors, welche inmitten einer idyllischen, grünen Berglandschaft gelegen ist. Sie erwartet dort ein beeindruckender Komplex, bestehend aus dem berühmten Sonnentempel, einem Observatorium zur Beobachtung von Sonne und Mond, Lagerräumen, rituellen Bädern und Grabstätten. Lassen Sie die Macht des über 500 Jahre alten Inka- Bauwerkes auf sich wirken.

Nationalpark "El Cajas"

Lassen Sie den Großstadt-Trubel für einen Moment hinter sich und genießen Sie die die Ruhe der Natur im Nationalpark "El Cajas". Sie begegnen unzähligen, idyllischen Seen, einer vielfältigen Pflanzenwelt und einzigartigen, exotischen Vögeln. Sogar der vom Aussterben bedrohte Andenkondor findet dort noch einen sicheren Lebensraum. Begeben Sie sich auf eine kleine Expedition, die nicht nur Naturliebhaber begeistert.